Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Baunach  |  E-Mail: poststelle@vg-baunach.de  |  Online: http://www.vg-baunach.de

Flächennutzungsplan Baunach Südwest

Bekanntmachung
über die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB
zum Entwurf der
13. Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftsplanes
(Bereich "Südwest")

Der Stadtrat der Stadt Baunach hat am 11.10.2016 beschlossen, den Flächennutzungs- und Landschaftsplan im Sinne einer Teilfortschreibung im Bereich südlich der Alten Ziegelei / An der Lehmgrube zu ändern.

 

Zu dieser 13. Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftsplans ist ein Planentwurf von der Planungsgruppe Strunz, Ingenieurgesellschaft mbH in Bamberg, ausgearbeitet und vom Stadtrat am 12.09.2017 mit der Bezeichnung Bereich "Südwest" gebilligt worden.

 

Der Planentwurf mit Begründung liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom

 

09.10. bis 10.11.2017

 

in der Verwaltungsgemeinschaft Baunach, Bamberger Straße 1, 96148 Baunach, (Obergeschoss, Zimmer Nr. 13) während der allgemeinen Dienststunden öffentlich aus.

 

Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen (schriftlich oder zur Niederschrift) abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 

Als wesentliche umweltbezogene Informationen sind folgende Stellungnahmen verfügbar:

 

  • Stellungnahme Naturschutz in der Stellungnahme des Landratsamtes Bamberg vom 16.12.2016 bzgl. naturschutzfachlich wertvoller Strukturen in den Änderungsflächen 1 und 2
  • Stellungnahme Immissionsschutz in der Stellungnahme des Landratsamtes Bamberg vom 16.12.2016 bzgl. Lärmauswirkungen auf die geplanten Wohnbauflächen
  • Stellungnahme Bodenschutz in der Stellungnahme des Landratsamtes Bamberg vom 16.12.2016 bzgl. Altlasten durch die ehemalige Hausmüll- und Bauschuttdeponie
  • Stellungnahme des Staatlichen Bauamts Bamberg vom 15.12.2016 bzgl. Lärmschutz hinsichtlich der Bundesstraße B 279 und der Staatsstraße 2277
  • Stellungnahme des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege vom 13.12.2016 hinsichtlich der Beachtung eines bestehenden Bodendenkmals (Siedlung des Neolithikums) und des Erfordernisses einer denkmalrechtlichen Erlaubnis für Bodeneingriffe aller Art
  • Stellungnahme des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg vom 16.12.2016 bzgl. sparsamen Umgangs mit der Ressource Boden und ausreichenden Abstands der geplanten Sonderbaufläche ("Pferdehof") zu Wohnbebauung.
  • Stellungnahme der Bayernwerk AG vom 15.12.2016 bzgl. der bestehenden 20-kV-Freileitung mit einzuhaltendem Schutzstreifen.

 

Des Weiteren liegt die Begründung zur Flächennutzungs- und Landschaftsplan-Änderung mit Informationen über die Umweltprüfung, Schutzgebiete und schützenswerte Landschaftsteile, Maßnahmen zur Vermeidung und Verringerung von Umweltauswirkungen, sowie Ausgleich und Monitoring vor.

drucken nach oben