Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Baunach  |  E-Mail: poststelle@vg-baunach.de  |  Online: http://www.vg-baunach.de

Baunach auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt

Fairer Handel lebt vom Mitmachen!

Sie entscheiden täglich!

 

Seit bald zehn Jahren können sich Städte und Gemeinden in Deutschland als „Fairtrade-Town" zertifizieren lassen und damit ein konkretes Zeichen für eine gerechtere Welt setzen.

 

Auch die Stadt Baunach möchte sich gerne als Fairtrade Town bewerben. Dies wurde in der Stadtratssitzung am 09. Mai 2017 einstimmig beschlossen.

 

Die Produkte des fairen Handels stehen für nachhaltiges Wirtschaften, fairen Umgang mit den Rohstoffproduzenten, Verbot von Kinderarbeit und sollen langfristig helfen, die Lebensbedingungen in den Entwicklungsländern zu verbessern. Jeder Bürger kann einen kleinen Beitrag dazu leisten, in dem er bewusst beim Einkauf auf das Fairtrade-Siegel achtet.

 

Wir möchten nun auch Gewerbe, Vereine und andere Organisationen für die Fairtrade Kampagne begeistern. Die Umsetzung ist weder besonders teuer noch kompliziert.

 

Gesucht unter anderem...

 

... die Gärtnerei, die faire Rosen in die Gestecke bindet.

 

... der Schuldirektor, der für faire Schokolade im Pausenverkauf sorgt.

 

... die Gaststätte, die fairen Kaffee und andere faire Produkte anbietet.

 

... die Pfarrgemeinde, die im Pfarrbüro und bei Festen fairen Kaffee ausschenkt.

 

... der Elternbeirat, der faire Schoko-Nikoläuse einkauft.

 

... der Verein, der in seinem Vereinshaus und/oder bei Festen faire Getränke anbietet.

 

... die Mutter, die faire Bananen als Pausenbrot einpackt.

 

... der Trainer, der beim Einkauf von Sportkleidung auf faire Kriterien achtet.

 

... der Opa, der faire Schokolade für seine Enkelkinder kauft.

 

... und viele weitere Ideen für ein Stück faire Welt.

 

 

Für Fragen und weitere Vorschläge steht Frau Melanie Schmitt als Kampagnen-Beauftragte gerne telefonisch (Tel.: 09544-9846777) oder per Mail (buergerhaus@stadt-baunach.de) zur Verfügung.

 

 

Baunach auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt

Fairtrade ist ein ethisches und soziales Zertifizierungssystem, das auch wirklich sicherstellt, dass Veränderungen auf sozialer, ökologischer und ökonomischer - und somit auf menschlicher Ebene - stattfinden können.

 

Viele Baunacher Vereine, Betriebe und andere Organisationen sind bereits dabei, tauschen sich aus, werden aktiv und arbeiten daran, dass der Faire Handel bekannter wird. Damit tragen wir dazu bei, dass die Produzenten in Lateinamerika, Afrika und Asien bessere Preise für ihre Produkte erhalten und sie mit ihren Familien ein menschenwürdiges Leben führen können.

 

Wenn wir uns zusammentun und gemeinsam daran glauben, dann können wir jetzt die Welt ein klein wenig besser machen.

 

Auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt sind momentan mit dabei:

1. FC Baunach

Bäckerei/Café Kießling

Bike-Café Messingschlager

Bürgerhaus Lechner Bräu

Eisdiele LaSpezia

Eminger Friseure

Fahrschule am Überkum

Felsenkeller

Finanzplanung Christian Albrecht

Finum Finanzhaus Helmut Wild

Gärtnerei Roppelt

Gaststätte „Brauerei Sippel"

Gaststätte „Obleyhof"

Musikverein Stadtkapelle Baunach

Pfadfinder Baunach

Pferdepartner Franken

Rathaus

REWE Philipp Smith

Stadtbücherei Baunach

 

Logo BaunachhaltigkeitNoch weitere Infos über die Stadt Baunach auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt erhalten Sie über die Homepage https://www.baunachhaltigkeit.de/aktivitäten/projekte/

 

 

Logo Fairtrade Familie

 

drucken nach oben